Botschaften in Bildern verstecken

In dieser Anleitung erkläre ich Ihnen wie sie in James Bond manier ganze Texte und Daten in Bildern verstecken um sie so als Geheime Botschaft übermitteln zu können.
Weiterlesen   >>
Bild des Benutzers Stern

Veröffentlicht von:

Stern
aktualisiert am:  07.03.2014

Hier zeige ich Ihnen wie Sie Daten nur mit Windowstools in Bildern verstecken können.

Es scheint zwar nicht so leistungsfähig und sicher sein wie kommerzielle Steganografie Programme aber um heimliche Botschaften zu versenden, die nicht jedem sofort lesen soll genügt dies allemal.

 

Als ersten Schritt müssen Sie ein Bild entscheiden das als Träger dienen soll. In meinem Beispiel habe ich ein mittelgroßes JPEG Bild genommen. Wichtig dabei ist das die Datei die im Bild untergebracht werden soll nicht zu groß ist! Den in einem 100x100 Pixel Bild fällt eine 100MB große Datei schnell auf! Wenn Sie eine größere Datei haben dann sollte auch das Bild groß sein!

Das Untere Bild soll in meinem Beispiel als Trägerdatei dienen.

  Die Textdatei möchte ich darin verstecken! Erstellen Sie diese und Speichern sie mit jedem beliebigen Namen.

Im Falle das Ihre mehre Dateien habt die Ihr in dem Träger verstecken wollte dann fast diese Bitte in einem Zip-Archiv zusammen.

Der Trick besteht jetzt darin, die Daten per Binärkopie hintereinander zu hängen. Dies erledigen wir auf der Konsole.

Drücken Sie Tastenkombination [WINDOWS]+[R] und geben sie  "cmd" in das Feld ein. Mit dem  Befehl COPY und die Option /B sagt man dem Programm, dass wir die Daten im Binärformat aneinanderhängen wollen.

Die Syntax:
COPY /B Datei 1 + /B Datei 2 Ergebnisdatei

In dieser Erklärung verknüpfen wir ein Bild und geheimes Archiv über den Schalter "+" und speichern das Ergebnis in der neuen Datei Secret.jpg.

COPY geheim.jpg + /B geheim.zip Secret.jpg

Der Befehl ändert sich nicht sehr wenn Sie keine Archiv Einbinden wollen eher nur die Größe

COPY geheim.jpg + /B geheim.txt Secret.jpg

Nach dem Befehl durchgelaufen ist, ist unsere Geheimbotschaft auch schon erstellt.

Für das Beispiel wo wir kein Zip-Archiv  verwendet haben kann man an die Informationen von der Textdatei nur mit einem Hexeditor gelangen und wer Überprüft schon jede Datei mit einem Hexeditor? So gut wie niemand der nicht danach sucht!

Einen Hexeditor bekommen Sie von hier wenn Sie ihn Installiert haben Öffnen Sie bitte die erstellte Datei mit dem Hexeditor.

Am Ende der Datei können Sie den Text aus der vorherigen Datei wieder lesen.

Wenn Sie ein Zip-Archiv versteckt haben müssen wir einen anderen Weg nehmen um wieder an die Informationen zu gelangen.

Als erstes müssen wir die Option "Dateierweiterungen" aktivieren um die Datei umzubenennen.

Dazu gehen bitte in dem Ordner oben links auf "Organisieren --> Ordner- und Suchoptionen" im nächsten Fenster gehen Sie Bitte auf "Ansicht" und dann entfernen Sie den Haken bei "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" danach dürften Ihnen dann die Datei mit ihrer Endung angezeigt werden.

Um an den geheimen Inhalt zu kommen, benennen Sie die Datei Secret.jpg einfach in eine ZIP-Datei um. (Secret.jpg.zip)

Danach Rechtsklick auf die Datei und Wählen Sie die Option "Hier entpacken" aus

Wenn Sie Datei entpackt kommen aufeinmal die Dateien die Sie zuvor in dem Bild versteckt wieder zum Vorschein.

Wenn Sie das Originalbild behalten möchten benennen Sie die Datei um in dem Sie das .zip löschen.

So nun können Sie al la James Bond geheime Botschaften verschicken ohne das es jemand mitbekommt außer der Empfänger! Die Dateien können Sie auch ohne Probleme mit allen möglichen Kommunikationsmedien versenden.

 

Wenn Sie noch Fragen haben können Sie mir gerne hier eine Nachricht hinterlassen oder mir eine PN schreiben

Wenn Ihnen meine Anleitung gefallen würde ich mich sehr darüber freuen wenn Sie "Danke" Button Drücken würden.

nach oben
258 User haben sich bedankt.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
Kommentar schreiben